Verdachtsflächen

Verdachtsflächen sind Grundstücke, bei denen seitens der Behörde der Verdacht besteht, dass eine Belastung vorliegt. Eine im kantonalen Verdachtsflächenkataster eingetragene Liegenschaft ist jedoch nicht automatisch ein belasteter Standort, der saniert werden muss.
Verdachtsflächen müssen in einer Voruntersuchung (Historische und Technische Untersuchung) untersucht und bewertet werden. Wir führen solche Voruntersuchungen in enger Zusammenarbeit mit der Behörde zielorientiert und kostenbewusst durch.
Ergeben die Untersuchungen, dass es sich bei der Verdachtsfläche um einen belasteten Standort handelt, wird die Sanierungsbedürftigkeit des Standortes abgeklärt.